Rinderragout orientalischer Art mit Aprikosen und Kichererbsen

Rinderragout in Sauce mit Lauchringen garniert in Schale neben Brotscheiben auf Teller.

Hausmannskost im neuen Gewand: Unser Rezept für orientalisches Rinderragout mit Aprikosen und Kichererbsen verwandelt klassisches Rinderragout in ein fruchtig-aufregendes Geschmackserlebnis. Nicht nur geschmacklich hat unser Rezept einiges zu bieten: Neben Fleisch, Zwiebeln und anderem Gemüse gehören vitaminreiche Aprikosen sowie Kichererbsen mit vielen Ballaststoffen zu unserem Rinderragout. Mit der praktischen Würzpaste von Escoffier gelingt das Ragout mit dem gesunden Plus!

Zubereitung

portionen 4       vorbereitungszeit 60 min       zubereitungszeit 75 min

  1. Zwiebeln putzen und in Ringe schneiden. Anschließend Zwiebeln und Fleisch mit Escoffier BIO-Tomate-Kräuter-Würzpaste marinieren. Zugedeckt im Kühlschrank ca. 1 Std. ziehen lassen.
  2. In der Zwischenzeit das restliche Gemüse und die Aprikosen putzen und in mundgerechte Stücke schneiden.
  3. Rindfleisch und Zwiebeln mit Öl scharf anbraten.
  4. Anschließend das Gemüse zugeben und mit anbraten. Mit Escoffier BIO-Rinderfond ablöschen. Gehackte Tomaten, Aprikosen, Gewürze und Salz hinzufügen und zugedeckt für ca. 75 min bei schwacher Hitze schmoren. Dabei gelegentlich umrühren.
  5. Kichererbsen in ein Sieb abgießen und abspülen. Kurz vor Ende der Garzeit zum Rinderragout geben und weitere 5 min auf gleicher Hitze mit garen.
  6. Das orientalische Ragout mit Fladenbrot oder Ofenbaguette servieren.

Zutaten

800 g Fleisch vom Rind (gewürfelt) für Gulasch
400 ml Escoffier BIO-Rinderfond
300 g frische Aprikosen, alternativ 150 g getrocknete
4 TL Escoffier BIO-Tomate-Kräuter-Würzpaste
3 rote Zwiebeln
1/2 TL Paprikapulver (geräuchert)
3 Karotten
3 EL Pflanzenöl zum Braten
200 g Selleriewurzel
1/2 TL Zimt (gemahlen)
100 g Lauch
1 TL Kreuzkümmel (gemahlen)
1 TL Salz

Teilen:

passende Produkte

BIO Tomate-Kräuter-Würzpaste
BIO Rinderfond

Weitere Rezepte